Der Dalmatiner

Anmutig, elegant und mit einer Extraportion Energie: Der Dalmatiner ist ein Unikat unter den Hunderassen. Seine Feinfühligkeit und die Gabe, die Stimmung seines Besitzers erkennen zu können, machen ihn zu einem treuen Begleithund mit grossem Herz.

Dalmatian_Puppy

Freundlich

Freundlich zu

Neugierig

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Agil

Der Dalmatiner ist sehr vielfältig und mit der richtigen Motivation kann man ihn für alles begeistern, er findet sich in jeder Sportart zurecht.

Anhänglich

Ein Dalmatiner ist verschmust wie eine Katze & sehr anhänglich an seine Menschen. Er ist sehr sensibel und feinfühlig. Streicheleinheiten sind Programm.

54 - 62cm

10 - 16 Jahre

24 - 32kg

Persönlichkeit

Freundlich, liebenswürdig und aufmerksam: Entscheiden Sie sich für einen Dalmatiner, bekommen Sie einen Rassehund mit vielen positiven Charaktereigenschaften. Verschmust wie eine Katze und dabei feinfühlig zu seinen Menschen, reagiert der sensible Dalmatiner sofort auf einen geänderten Tagesrhythmus. Deshalb ist es wichtig, ihn in den Tagesablauf der gesamten Familie mit einzubeziehen. 

Der athletische Sportler liebt jegliche Form der Bewegung und ist daher am besten bei sportlichen Menschen aufgehoben. Ob als Reitbegleithund, beim Fahrradfahren, beim Agility oder bei diversen Schnüffelspielen.

Pflege

Die Fellpflege gestaltet sich beim Dalmatiner aufgrund seines kurzen Fells eher unkompliziert. Mit einem Gummistriegel wird das Fell einmal wöchentlich gebürstet. Eine Besonderheit dieser Hunde ist allerdings, dass sie das ganze Jahr über Haare verlieren. Mit ihren Widerhaken bohren sich die Hundehaare hervorragend in Kleidungs- und Möbelstücke – das sollte dem künftigen Dalmatiner-Halter bewusst sein.

Der Dalmatiner besitzt einen ausgesprochen gesunden Appetit. Damit er seine sportlich elegante Figur behält, sollten Sie als sein Besitzer sehr darauf achten, was und wie viel Sie ihm füttern. 

Herkunft und Geschichte

Die Herkunft der Dalmatiner ist umstritten, und rund um die gepunkteten Schönheiten gibt es viele Theorien. Mittlerweile gilt Kroatien, genauer die historische Region Dalmatien, als Herkunftsland. Der Dalmatiner wurde auf vielen Gemälden im Laufe der Jahrhunderte abgebildet. 

Ein Bild aus dem frühen Altertum zeigt einen getupften Hund neben einem ägyptischen oder babylonischen Kriegswagen und lässt Vermutungen zu, dass sein Ursprung weit in das Altertum zurückreicht. In vornehmen Kreisen diente er als Luxushund. Darüber hinaus wurde er als Kutschen- und Begleithund eingesetzt, aber auch als Jagdhund.

Der junge Dalmatiner

Der junge Dalmatiner ist eine echte Herausforderung, den der kleine Punktehund hat unheimlich viel im Kopf, will alles sehen und sprudelt nur so vor Energie! Genauestens wird überprüft was man den nun darf und was nicht, dabei kann der kleine Hund ganz schön ausdauernd sein! Hinzu kommt das die hübschen kleinen Punktis ein unglaublich charmantes Wesen haben, das Mann/Frau kaum widerstehen kann!

Wichtig ist aber das man von klein auf schon dem Dalmatiner klar die Grenzen zeigt, den sie prägen sich alles ein, und um so mehr man *durchgehen* lässt um so schwieriger wird es dann, wenn die kleinen Hunde dann Erwachsen sind und das Ganze nicht mehr so putzig erscheint. Schlussendlich ist Geduld Konsequenz und Humor gefragt um den kleinen Punkt zu einem grossen lieben und vor allem folgsamen Punkt zu bringen.

Wir wollen den zukünftigen Haltern von Dalmatiner keine Märchen erzählen vom super lieben Hund mit aussergewöhnlich schöner Fassade, wir fühlen uns, als Züchter dafür verpflichtet den Dalmatiner so zu beschreiben, wie wir ihn kennengelernt haben nach langjähriger Erfahrung

Scroll to Top